News

Gibt es hier noch Leben?

Das war die Frage, der wir, die Klasse 4, zu einem Wandertag im wahrsten Sinne des Wortes auf den Grund gingen. Dazu hatten wir uns wieder einmal mit Herrn Schallau am Lehrpfad verabredet.

Trotz des nicht gerade zum Matschen einladenden Wetters an diesem 22.Juni, wollten wir erkunden, ob sich in dem auf dem Foto zu sehenden Tümpel noch Lebewesen befinden. So richtig konnten wir es bei dem "Dreckloch" nicht glauben.

Doch tatsächlich entdeckten wir in dem Blätter-Schlamm-Gemisch, welches aus dem Tümpel geholt wurde, noch wenige Tiere, z.B. eine Schlammfliege, eine Wasserspinne und einen Wasserkäfer.

Gern hätten wir natürlich mehr gefunden. Um dies wieder zu erreichen, setzte Herr Schallau einige Tiere, wie Schlammschnecken, aus einem anderen Gewässer um. Sie reinigen durch ihre Ernährung (Algen, Pflanzenstücke, Aas) das Wasser. Sicher gibt es noch eine Menge anderer Arbeiten zu erledigen, aber wir hoffen, dass die nächsten Klassen schon wesentlich mehr Leben in dem Tümpel entdecken können … und Herr Schallau wird ihnen eine Menge dazu erzählen können. Hiermit noch einmal ein großes Dankeschön an ihn. Ein lieber Dank auch an Frau Viertel für die leckere und vor allem warme Nascherei.

Die Klasse 4 der Grundschule Claußnitz



Sommerfest zum Kindertag

Pünktlich zum Kindertag veranstaltete der Förderverein der Grundschule sein diesjähriges Sommerfest auf dem alten Sportplatz Claußnitz.
Das von der Feuerwehr kostengünstig zur Verfügung gestellte große Festzelt erwies sich als goldrichtig.
Das unterhaltsame Eröffnungsprogramm der Chor- und Laienspielgruppe der Grundschule brachte die Besucher so ganz entspannt im Trocknen in Partystimmung.

Vom Regen ließen wir uns auch danach nicht den Spaß verderben! Die Feuerwehr Markersdorf präsentierte ihr neustes Fahrzeug, im Minibagger konnten kleine Baumeister ihr Geschick beim Sandschaufeln ausprobieren, die Ponys drehten geduldig mit ihren kleinen Gästen eine Runde nach der anderen, die Hortnerinnen bastelten tolle Windlichter mit den Kindern, die von der Fa. Gebr. Donner Holzbau gesponserte und ab jetzt dauerhaft auf dem alten Sportplatz installierte Torwand sorgte für viel Spaß und Begeisterung, ebenso wie Glücksrad, Kinderschminken, Zuckerwatte, Knüppelkuchen… Für die richtige Partymusik sorgte SoundKlapp.

Ein großes Dankeschön an die vielen fleißigen Helfer und die Sponsoren dieses gelungenen Abends: Gebr. Donner Holzbau, Swecon Baumaschinen Daniel Knauth, Delling Bau, Delling Maler, Schreiter Metallbau, Römer Bauelemente, Getränkewelt Markersdorf, Hänchen Dienstleistungen, Huster Getränke, SoundKlapp, Feuerwehr Markersdorf, Gemeinde Claußnitz, AOK, Style by Lisa Meißner (mit Pauline Nitzsche), dem Hortteam, dem Lehrerteam und den Eltern des FÖV



Neuer Baum am Postweg

Am 24. April zogen die Erstklässler der Grundschule los, um den diesjährigen Baum des Jahres zu pflanzen. Gemeinsam mit den ältesten Kindergartenkindern gestalteten sie ein kleines Programm.

Danach erfuhren sie noch einiges Wissenswertes von Herrn Bürgermeister Hermsdorf zur Esskastanie.
Im Anschluss daran wurde das Bäumchen in das, von den Männern des Bauhofes ausgehobene, Pflanzloch gestellt und die Kleinen durften den Wurzelballen mit Erde bedecken. Für den sicheren Halt und den geraden Wuchs befestigten sie es noch an einem Pfahl und einen ordentlichen Schwall Wasser gab es dann zum Schluss. Die Kinder wollen im Laufe der Zeit immer mal nach Ihrem Bäumchen schauen und beobachten, ob es auch prächtig gedeiht.

Herr Bischoff vom BUND, der ebenfalls an der Veranstaltung teilnahm, übergab den Jungen und Mädchen einige stabile Pflanzschaufeln und zwei Säcke Hornspäne als natürlichen Dünger für den Schulgarten.

Vielen herzlichen Dank dafür!

Es grünt so grün

Schon seit geraumer Zeit fragten viele Kinder der Grundschule, wann es denn nun endlich wieder in den Schulgarten geht.

Nach den Osterferien war es dann soweit. Zuerst mussten die Beete vorbereitet werden, was mit viel Arbeit verbunden war. Aber ebenso fleißig wie geduldig gingen alle Klassen ans Werk.

Hierbei kamen natürlich auch die neuen Pflanzschaufeln, von der Ortsgruppe Claußnitz des BUND, zum Einsatz. Sie leisteten uns hilfreiche Dienste beim Ausstechen des tief wurzelnden Löwenzahns. Dieser hatte sich nämlich schon weiträumig auf allen Beeten ausgebreitet.

In diesem Zusammenhang ein Dank an den Bauhof, der regelmäßig die Unkrautsäcke leert.

In den Klassenzimmern oder zu Hause wurden derweil Pflanzen vorgezogen und beim Austrieb beobachtet. Bald darauf wagten wir das Auspflanzen von Bohnen, steckten Zwiebeln oder legten Dahlienknollen in die Erde. Auch das Kräuterbeet wurde wieder auf Vordermann gebracht. Mignon-Dahlien, Sonnenblumen, Zuckererbsen, Radieschen und Kartoffeln warten noch darauf, in die Erde gebracht zu werden.

Zwei große Säcke mit Bio-Blumenerde, einige Pflänzchen und Anzuchttöpfe wurden uns freundlicherweise von Eltern der Grundschule zur Verfügung gestellt.

Auch dafür herzlichen Dank!

Ratzfatz war alles weg …

Ein toller Erfolg war der 1. Kuchenbasar des Fördervereins in unserer Schule, der unter der Regie der 4. Klasse lief.

Nicht nur die Kinder der Schule ließen sich die verschiedenen Kuchen, Torten, Muffins, Donuts, Zimtschnecken, Fruchtspieße und belegten Brötchen schmecken, sondern auch einige Erwachsene fanden den Weg in den Speiseraum unserer Schule.


Leider mussten wir zu unserer zweiten Verkaufspause ein paar Käufer wieder ohne Kuchen wegschicken. Bis auf das letzte Krümelchen war bereits alles verkauft. Damit hatten wir nicht gerechnet.
Die erzielten Einnahmen von knapp 350 Euro sind ein sagenhaftes Ergebnis, welches unsere Fördervereinskasse wieder gut auffüllt.

Ein Dankeschön möchten wir hiermit noch einmal an die Eltern und Großeltern sagen, die uns beim Backen und Verkaufen unterstützt haben.

Klasse 4 der Grundschule Claußnitz

DANKE KOMSA!

Anlässlich ihres 25 jährigen Firmenjubiläums spendete die KOMSA AG 100 x 500 € für wohltätige Aktionen, welche von den Mitarbeitern eingereicht werden konnten. Und auch wir haben gewonnen!

Das Geld wurde für den traditionellen Schulausflug in die Eissporthalle Chemnitz verwendet. Wir sagen: Vielen Dank KOMSA, und auf die nächsten erfolgreichen 25 Jahre! Ebenso ein herzliches Dankeschön der aufmerksamen Mitarbeiterin.

In Ihrem Unternehmen gibt es vergleichbare Projekte, mit deren Hilfe die Schüler der Grundschule bzw. der Förderverein Unterstützung erhalten könnten? Dann lassen Sie es uns wissen: foerderverein-grundschule@claussnitz.de

Viele fleißige Bastler zum Weihnachtsmarkt

Das Bastelzimmer des Fördervereins der Grundschule war auch zum diesjährigen Claußnitzer Weihnachtsmarkt wieder gut besucht.

Ob Tannenbäume oder Zapfenzwerge, große Sterne, Faltengel oder Bügelperlenbilder: jeder konnte nach Lust und Laune tolle Weihnachtsgeschenke selbst erschaffen.

Über den Erlös von fast 380 € freuen sich unsere Grundschüler, welchen wir viel Spaß beim Weihnachtstheater in Chemnitz wünschen.

Vielen Dank an alle, die beim Aufbauen, Vorbereiten, Basteln, Verkaufen und Aufräumen mitgeholfen haben.

Der Förderverein wünscht allen ein fröhliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.


Groß liest für Klein...

Das Konzept ist einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor - zum Beispiel in Kindergärten, Bibliotheken oder Schulen.
Der Bundesweite Vorlesetag findet seit 2004 jeden 3. Freitag im November statt.

In diesem Jahr besuchten Schüler aus der 4. Klasse den Kindergarten Claußnitz.
Die Kinder lauschten gespannt der Geschichte: „Wie sich Storch,Igel und Maus auf den Winter vorbereiten“.


Nach dem Besuch im Kindergarten waren sich die Schüler Alec, Amy, Felix und Lene einig:
„Das Vorlesen hat Spaß gemacht und es war schön mal wieder im Kindergarten zu sein.“

Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich an dieser Aktion beteiligt und zum Gelingen beigetragen haben!



Danke für einen lehrreichen Vormittag

Im Rahmen des Fächerverbindenden Unterrichts zum Thema " Tiere in Wald und Feld" begab sich die Klasse 4 unserer Grundschule auf den Lehrpfad in Markersdorf.

Dieser war uns zwar nicht unbekannt, aber wir hatten mit Herrn Schallau eine fachkundige Person dabei, die uns viele interessante Dinge über den Lebensraum Wald erzählen konnte. Auch einige neue Entdeckungen hatte er für uns parat.

Erstaunt bemerkten wir, wie schnell die Zeit vergangen war, als plötzlich das Abschlussspiel anstand. Hier konnten wir noch einmal unser Wissen über die vielfältigen Beziehungen in der Natur anwenden.

Hiermit möchten wir uns noch einmal bei Herrn Schallau für den kurzweiligen Vormittag bedanken. Wir sind froh, dass sich endlich jemand gefunden hat, der die engagierte Nachfolge von Herrn Armin Ludwig antritt und den Lehrpfad wieder als solchen weiter gestalten wird. So können wir dieses Naturklassenzimmer wieder vermehrt in unseren Unterricht einbeziehen.

Die Schüler der Klasse 4


Unter strengen Augen eines Oberlehrers

Die Klasse 4 fuhr am 7. September ins Museum „Alte Pfarrhäuser“ nach Mittweida. Dort erlebten wir eine „Historische Schulstunde“.

Alle, auch Frau Müller und Frau Thieme, bekamen eine Schuluniform und einen neuen Namen aus alter Zeit. Wir mussten strenge Regeln befolgen, z.B. beim Sprechen aufstehen. Richard sollte sogar einen Vortrag über den Kaiser halten. Gemeinsam sangen wir alte Lieder.

Danach fuhren wir wieder nach Hause. Es hat uns gut gefallen.

Sammy, Cedrik, Timo und Felix D. aus der Klasse 4


Informationen aus der Jahreshauptversammlung

Mitte September fand die Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt, welcher aktuell 62 Mitglieder zählt.
Im vergangenen Schuljahr wurden für Aktivitäten 2061 € zur Verfügung gestellt und damit jeder Schüler mit rund 18 € unterstützt – Geld, was sonst von den Eltern aufzubringen wäre.

Aufgrund der tollen Ergebnisse beim Weihnachtsbasteln und Schülercafé, den Altpapiersammlungen, dem Kuchenbasar oder auch der der Rückvergütung vom Bildungsspender wurde nicht lang diskutiert und alle von der Schulleitung beantragten Kostenübernahmen fürs laufende Schuljahr beschlossen (in Summe 2600 €). Hinzu kommen noch Gelder für Ferienausflüge des Horts.

Auf die Entlastung des alten Vorstands folgte die Wahl. Nancy Grimm, Daniela Sachs und Michael Sawitzki standen dabei nicht wieder zur Verfügung. Mit René Weber (Vorsitzender), Mario Lorenz (stellvertretender Vorsitzender) und Sandra Liebert (Schriftführer) konnten neue Aktive gewonnen werden und vertreten fortan mit Andrea Hoffmann (Schatzmeister) und Mathias Schubert (Öffentlichkeitsarbeit) den Verein.

Bereits eine Woche später trafen sich alter und neuer Vorstand zu einer ausführlichen und reibungslosen Übergabe der Aufgaben. Wir danken allen ehemaligen Vorständen und Mitgliedern für die geleistete Arbeit und tatkräftige Unterstützung in den vergangenen Jahren. Dank der Mithilfe zahlreicher Eltern wollen wir auch dieses Jahr wieder viel bewegen und unseren Schülern tolle Momente in Ihrer Grundschulzeit ermöglichen. Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die uns dabei unterstützen – in welcher Form auch immer.


Hinaus in Feld und Flur – Ab in die Natur

In diesem Schuljahr stehen in der Grundschule die Tiere im Mittelpunkt der Projektwochen.

Im Herbst beschäftigen sich die Kinder mit den Tieren des Waldes und des Feldes und im nächsten Sommer sind dann die Zootiere dran.

Die letzte Schulwoche vor den Herbstferien nutzten alle Klassen individuell für Schulausflüge und Wanderungen.

Ziele dafür waren unter anderem der Naturlehrpfad in Markersdorf, der Forst in Auerswalde, die Naturschutzstation in Herrenhaide oder das Schulbiologiezentrum in Chemnitz. Überall konnten die Schüler ihr bereits erworbenes Wissen testen und natürlich auch erweitern.


Erweiterung Grundschule

Am 9. August 2017 übergab der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft Herr Thomas Schmidt einen Fördermittelbescheid für einen Anbau an unserer Grundschule.
Im Rahmen des Programms "Brücken in die Zukunft“ soll ein Mehrzweckraum/Speiseraum angebaut werden.
Nach der Planungsphase soll im Frühjahr 2018 der Baubetrieb beginnen.


Absage Sommerfest

Liebe Schüler, Lehrer, Erzieher und Eltern,

leider mussten wir unser Sommerfest dieses Jahr absagen.
Wir bedauern es sehr!
Aber nächstes Jahr werden wir mit einen möglichst zeitigen Termin unser Sommerfest wieder durchführen.
Herzlichen Dank an alle, die geplant, vorbereitet, eingekauft und organisiert haben.

Der Vorstand des Fördervereins


Radfahrprüfung für die Klasse 4

Wir, die Schüler der 4. Klasse unserer Grundschule, waren noch gar nicht richtig aus den Ferien zurück und schon mussten wir die ersten Prüfungen bewältigen. Die alljährlich stattfindende Radfahrprüfung für die 4. Klassen stand gleich zu Beginn des Schuljahres an.

Gleich am 2. Schultag wiederholten wir deshalb alles Gelernte aus der 3. Klasse. Weiter ging es theoretisch mit dem neuen Stoff, z.B. das Anfahren vom Fahrbahnrand, das richtiges Linksabbiegen usw. Zur praktischen Übung am 16.8.2017 mussten wir der Polizei zeigen, wie wir das Ganze auch im Straßenverkehr umsetzen können. Zum Glück gab es auf unserem Übungsplatz in Burgstädt keine weiteren Verkehrsteilnehmer außer uns.

Manche Vorfahrtssituationen waren ziemlich brenzlig. Mit einer theoretischen und einer praktischen Prüfung im Laufe der folgenden Woche schlossen wir die Radfahrprüfung ab. 6 Schüler unserer Klasse sind richtige Radfahrprofis und bestanden die praktische Prüfung mit 0 Fehlern.


Wir begrüßen die Claußnitzer Schulanfänger

In diesem Schuljahr heißen wir 18 Mädchen und 20 Jungen in der Grundschule herzlich willkommen. Sie lernen in zwei ersten Klassen und wurden in der ersten Schulwoche hauptsächlich durch ihre Klassenlehrerinnen, Frau Felber und Frau Schaarschmidt, mit den schulischen Abläufen vertraut gemacht.

Ihnen sowie all unseren Grundschülern ein erfolgreiches und fröhliches Schuljahr 2017/18!

Feierliche Fördermittelübergabe

Gleich in der ersten Schulwoche kam hoher Besuch in die Grundschule.
Mit einem kleinen Programm der Drittklässler wurden der Bürgermeister, Vertreter der Gemeinde, ein Abgeordneter des Landtages sowie der Minister für Umwelt und Landwirtschaft in Sachsen, Herr Schmidt, begrüßt.

Dieser überreichte im Anschluss Herrn Hermsdorf einen Fördermittelbescheid in Höhe von 250 000€, welcher für den Anbau an die Grundschule vorgesehen ist. Durch diesen können später der Speisesaal nach unten verlagert und die Platzprobleme zumindest ein wenig gelöst werden.

Noch müssen sich aber alle gedulden, denn solche großen Projekte wollen gut durchdacht und geplant sein.



Altpapiercontainer Grundschule

Seit Juni steht hinter der Grundschule ein Container für Altpapier wie Zeitungen und Kataloge bereit (keine Pappe). Es wird deshalb keine festen Termine für Sammlungen mehr geben. So muss niemand Altpapier zu Hause einlagern, sondern kann es selbständig einwerfen – bitte stets ungebündelt. Getreu dem Motto „Kleinvieh macht auch Mist“ freuen wir uns über jede Unterstützung. Vielen Dank.


"Wer will fleißige Handwerker sehn,
der muss auf den alten Sportplatz gehn!"


Am 26.05. waren unsere fleißigen Vatis am Werk, sie sägten, hämmerten und bohrten auf dem alten Sportplatz. Unser neues Blockhaus für das Spielzeug unserer Hortkinder wurde aufgebaut. Viele fleißige Helfer opferten ihre Freizeit und arbeiteten was das Werkzeug herhielt.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Helfern bedanken: Herrn Rico Bischoff, Herrn Mario Lorenz, Herrn Tino Schmeling, Herrn Colin Landgraf, Herrn Marko Querfurth, Herrn Kai Schaarschmidt, Herrn Thomas Müller.

Ebenso bei Herrn Philipp Heuke-Probsthain, der uns die Streifenfundamente sehr schnell eingerichtet hat und unserem Förderverein. Frau Hoffmann musste alle Rechnungen begleichen und auch Barzahlungen vornehmen.

Ohne diese „fleißigen Bienchen“ könnten wir viele Ideen einfach nicht umsetzen! Alle entstandenen Kosten haben wir von unserem Spendengeld des Hortes beglichen. Diese belaufen sich auf rund 2000,00€.

Hier sehen sie unsere Helfer in Aktion!


Ergebnis Kuchenbasar 2017

Kuchen 2017



Wir waren wieder begeisterte Zuschauer

Atemberaubend schwingt sich Tarzan von Liane zu Liane und klettert in rasantem Tempo durch die Baumwipfel. Seine Freunde, das freche Gorillamädchen Terk und der hyperängstliche Elefant Tantor, eilen stets zur Hilfe, wenn Tarzan in der Patsche sitzt.

Tarzan muss viele Abenteuer bestehen, bevor er zum Herrn des Dschungels wird. Richtig kompliziert wird es, als eine gewisse Jane Porter auftaucht, gemeinsam mit ihrem tollpatschigen Vater, ein Naturforscher, und dem fiesen Clayton, einem Großwildjäger, der ganz andere Vorstellungen vom Umgang mit den Gorillas hat, als er vorgibt.

So wurde uns das Musical „Tarzan“ von Torsten Schlegel im Rahmen der Chemnitzer Schultheaterwochen angekündigt, welches wir am 5. April 2017 besuchten. Gespielt wurde es von der Theatergruppe und der Schülerband einer Oberschule aus Neustadt in Sachsen.

Auch dieses Jahr waren wir beeindruckt von der Leistung der Darsteller und der Musiker. Es hat uns super gefallen. Deshalb möchten wir hier nochmals „Danke“ sagen, an alle, die uns zum Weihnachtsprogramm mit ihrer Spende belohnt haben. Nur deshalb war uns dieser Ausflug möglich.

Angespornt durch dieses Highligth, widmen wir uns nun wieder unseren Proben für das Sommerfest des Fördervereins am 1. September 2017 und freuen uns auf Ihren Applaus.

Die Kinder der Chor- und Laienspiel-AG der Grundschule Claußnitz





Shopping zugunsten unserer Grundschüler – Bildungsspender macht’s möglich!


bildungsspender

Nutzen Sie einfach die Bildungsspender-Seite der Grundschule Claußnitz beim Online-Shopping als Suchmaschine und lassen uns so ganz nebenbei Geld zukommen.



Kontakt

Grundschule Claußnitz

Telefon: 037202 2310
Fax: 037202 880602
grundschule@claussnitz.de

Postanschrift

Grundschule Claußnitz
Am Anger 4
09236 Claußnitz